Samstag, 30 Januar 2016 06:20

Jazzclub Darmstadt

div MVD jazzkeller

Mauerstraße 17
64297 Darmstadt
Mobil: 0171 3038252
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.jazzclub-darmstadt.de
Vorstand: Rolf Lang und Uwe Wellhäußer
Der Jazz-Club Darmstadt existiert seit fasst 40 Jahren und hat seinen Sitz im Kellergewölbe des Achteckigen Haus in der Mauerstraße. Der Jazz-Club wurde von der Band "En Haufe Leit" gegründet, die 2015 Jahr ihr 40-jähriges Bandjubiläum feierte und die sich als Ur-Watzeverdler fühlen. Im Jazz-Keller finden regelmäßig Konzerte statt und er wird von einigen Jazzbands als Übungsraum genutzt.
Das Programm des Jazzclubs und weitere Informationen finden Sie auf der Website: www.jazzclub-darmstadt.de

 

Freigegeben in Gute Plätze
Freitag, 12 September 2014 12:14

Martinskerb

crau20110911-056s

Die Martinskerb findet jährlich am 2. Septemberwochenende statt. 

Freitags wird der Kerbekranz mit einem kleinen Umzug mit Marschmusik vom Friedrich-Ebert-Platz zum Hahne-Schorsch-Platz geleitet, wo er seinen Platz am Kerbebaum zu Füßen unseres Wetterwatzes findet.  Anschließend wird die Kerb auf dem Riegerplatz (Festplatz) offiziell eröffnet. Von Freitag bis Montag wird auf dem Festplatz neben Fahrgeschäften, Essen und Getränken Livemusik geboten. Am Samstag finden der Kerbegrenzgang, das Watz-Boule-Turnier und in den Kneipen des Viertels die legendäre Watzemussiggnacht statt. Am Sonntag folgen der ökomenische Open-Air-Gottesdienst auf dem Riegerplatz mit anschließendem Frühschoppen und der große Kerbefestzug. Die Kerb endet am Montag mit dem Frühschoppen, einem Familientag auf dem Festplatz und dem Dämmerschoppen.

Die erste Martinskerb neuer Zeitrechnung wurde nach der am 11.11.1951 erfolgten Wiedereinweihung der im II. Weltkrieg zerstörten Martinskirche vom 11.-13. November 1951 als Volksfest mit Festzug durchs Viertel und Kerbebaum auf dem Riegerplatz gefeiert. Die Kerb war ein Zeichen, dass es nach den Entbehrungen der Kriegs- und Nachkriegszeit wieder voran ging. An der Spitze der Kerbeorganisatoren stand Georg Hahn, der wegen seiner Umtriebigkeit „Borjemasder vom Watzeverdel“ genannt wurde. Die Martinskerb, im 1. Weltkrieg eingeschlafen, war wieder da! 

Der große Erfolg der ersten Martinskerb führte kurz darauf, Anfang 1952 in der Gaststätte Klöpfer, zur Wiedergründung des Bezirksvereins Martinsviertel, der es sich zur Aufgabe machte, von nun an jährlich eine Martinskerb zu organisieren. Erster Vorsitzender wurde natürlich der Hahne-Schorsch.

Da das Wetter im November zum Feiern eher ungünstig ist, wurde die Martinskerb schon vor Jahrzehnten in mehreren Etappen auf den heutigen Septembertermin verlegt.

Das aktuelle Kerbeprogramm mit dem Umzugsweg finden Sie auf der Website des Bezirksverein Martinsviertel.

Quelle: Website des Bezirksverein Martinsviertel

crau20110911-036s

Fotos: Christoph Rau

Freigegeben in Events + Veranstaltungen
Freitag, 12 September 2014 12:08

Watzemussiggnacht

Seit 1999 ist die traditionelle Musiknacht im Martinsviertel fester Bestandteil der Martinskerb. In Kooperation mit dem Bezirksverein Martinsviertel (BVM) und der Internet-Initiative DA-Bands.de beteiligen sich mehr als 2/3 aller Wirte an der Wazzemusiggnacht und bieten Livemusik bei freiem Eintritt. Bands und DJs bieten die unterschiedlichsten Stilrichtungen - von Oldies, Rock, Pop über Dixieland, Modern Jazz und Blues bis zu eigenen Produktionen und Latin-, Italo-, Country- und experimenteller Musik. Für jedes Alter und jeden Geschmack ist etwas dabei.

Das aktuelle Musikprogramm mit dem allen Bands und Locations finden Sie auf der Website des Bezirksverein Martinsviertel.

Hier das Plakat von 2015:

div MVD wazzemusignacht 2015

Weitere Stichworte: Wazzemusiknacht, Wazemusignacht, Watzemusignacht, Wazemusiggnacht,

Freigegeben in Events + Veranstaltungen
Sonntag, 03 November 2013 12:19

Herbstmess auf dem Messplatz

Die Darmstädter Herbstmess 2011 startet am 23. September auf dem Darmstädter Messplatz

Die Darmstädter Herbstmess ist täglich ab 14 Uhr geöffnet, Imbissbetriebe öffnen schon ab 11:30 Uhr. Freitags und Samstags endet das Festgeschehen auf dem Messplatz um 22:30 Uhr, an den übrigen Tagen wird die Mess’ um 22 Uhr beendet. Besucher erreichen den Messplatz mit den Straßenbahnlinien 4 und 5.

Stadtkämmerer André Schellenberg eröffnete am Freitag (23.) um 19 Uhr die diesjährige Herbstmess die danach noch bis zum 3. Oktober auf dem Darmstädter Messplatz zu Gast ist. Veranstalter sind der Eigenbetrieb Bürgerhäuser und Märkte der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Darmstädter Schaustellerverband.
„Bei der Auswahl der 82 Geschäfte auf der diesjährigen Herbstmess wurde wieder darauf geachtet, dass bei den großen und kleinen Besuchern kein Wunsch offen bleibt. Die Herbstmess bietet wieder eine bunte Mischung aus Hightech und Nostalgiegeschäften, vom Riesenrad über Autoscooter bis zur Reitbahn gibt es für jeden Geschmack und jedes Alter ein spannendes Angebot“, erläutert der für Messen und Märkte zuständige Dezernent André Schellenberg.

Auch in diesem Jahr ergänzt der Dippe- und Gewürzmarkt mit 30 Verkaufsgeschäften die Herbstmess. Das Warensortiment umfasst  neben Gewürzen aus aller Welt auch Keramik, Bekleidung und Lederwaren.

Der Darmstädter Schaustellerverband lädt auch zur Herbstmess die kleinen und kleinsten Besucher täglich zu kostenlosen Schminkaktionen ein. Besonders für Familien mit Kindern ist der Familientag am 27. September ein Anreiz zum Besuch der Darmstädter Mess: Dabei locken vor allem die Fahrgeschäfte auf dem Messplatz  mit halbierten Preisen. Beim „Romantischen Abend“ am Donnerstag (29.) gibt es ein stimmungsvolles Feuerwerk auf dem Messplatz, und am Montag (3. Oktober) beendet ein Brillanthöhenfeuerwerk die Herbstmess’ 2011.

Quelle: Presseservice der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Website Herbstmess

Stichwort: Gute Plätze

Freigegeben in Events + Veranstaltungen
Montag, 21 Oktober 2013 13:53

Herrngarten Café

Ansprechpartner: Rauno Rauer

Für den genauen Standort des Herrngarten Café schauen Sie unten auf dem Routenplaner.

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 12.00 Uhr bis open end, Sonntag 10.00 Uhr bis open end, bei Regen, Schnee und Eis ab 15:00 Uhr geöffnet.
Küche: Montag - Sonntag 12.00 bis 15.00 Uhr und 18:00 bis 22:00 Uhr
Bei Regen und in den Wintermonaten ist das Herrngartencafé nur für Veranstaltungen geöffnet.

In Darmstadts grüner Oase mitten im Herrngarten wollen wir Ihnen einen Ort der Gemütlichkeit in modernem Ambiente bieten. Unser Cafe soll Ihnen den Herrngarten vertrauter und sicherer machen. Wir wollen eine Plattform der Begegnung und Kommunikation sein, an dem kulturelle Veranstaltungen, Events, private Feiern, etc. möglich und gewollt sind. Gestalten Sie diesen Ort mit uns gemeinsam.

Das Konzept des Herrngartencafés -Eventlocation und Fullservice-Dienstleister
Feiern Sie Ihre Veranstaltung in einem außergewöhnlichen Ambiente.Zu jeder Jahreszeit bietet sich in den Räumlichkeiten des Herrngartencafé immer eine einzigartige Kulisse in Darmstadt, im wunderschönen Herrngarten. Ob Hochzeiten, Weihnachtsfeiern, Seminare, Produktpräsentation oder private Geburtstagsfeiern, das Herrngartencafé bietet vielfache Möglichkeiten in einer schönen Atmosphäre. Auf Wunsch erhalten Sie Konzeption, Planung und Durchführung aus einer Hand.

Das Herrngartencafé ist nicht „nur“ ein Veranstaltungsort. In hervorragender Innenstadtlage, direkt neben dem Staatsarchiv und Landesmuseum befindet sich das Lokal in ruhiger Lage im Herrngarten. Besonders geeignet für festliche Veranstaltungen, aber auch Konzerte und Tagungen.  Auf dem Außengelände lässt sich trefflich feiern – ohne Sperrstunde. Wir bieten Ihnen eine Küche, die ausschließlich mit frischen Zutaten variantenreiche Buffets für Ihre Feier zubereitet. Genießen Sie tolle Momente zu fairen Preisen.

Sitzplätze Innen bis zu 130
Sitzplätze außen bis zu 1000
Art des Caterings: Buffet, Flying Buffet, Menüs
Behindertengerecht und Kindergerecht